Die Federal Republic of (Terran) Worlds

Im Jahr 1544 aus der Terran Restoration Initiative hervorgegangen, hieß ursprünglich FRT mit Emphasis auf 'Terra', im späteren Verlauf mußte man den Anspruch auf Terra aufgeben, seitdem nennt es sich FED. Nachdem die Hochzeit der Menschheit mit der United Republic zu Grabe getragen wurde, stellt die FED das große Gegengewicht zum damaligen Sieger, dem Veganischen Commonwealth. Das VC erlaubte, den besiegten Überresten der Kernwelten, sich unter dem Banner der TRI und später der FRT neu zu formieren. Im Grunde war man wohl froh, daß jemand die mühsame Aufgabe übernahm, sich um die Altlasten des Krieges zu kümmern. Der oberflächlich als harmloser Vasallenstaat gestartete Corpus erlangte recht schnell Einfluß auf die alten Kernwelten und stellte früher als erwartet ein gehöriges Potential auf, sodaß das VC schließlich vor einem selbstgemachten Gegner an der Haustür stand, den man nicht ohne weiteres niederringen konnte - zumal man sich selbst noch immer nicht vom Krieg erholt hatte. Stattdessen setzte man auf Diplomatie. Seither gewinnt die FED stetig an Boden gegenüber dem Commonwealth, scheut aber nach wie vor den direkten Konflikt - es gibt zu viele andere Brennpunkte, die zu beachten sind.

Gesellschaftlich ist die FED von einer milden Form des Kapitalismus geprägt. Der Einfluß der Loge ist nirgends größer, als in der Republik. Dazu pflegt man eine strikte Gewaltenteilung und staatliche Hoheitsmonopole. Anders als in vielen Gebieten anderer Kulturen behält sich hier der Staat das Gewaltmonopol vor. In erschlossenen Gebieten sind Waffen nur mit Ausnahmegnehmigungen erlaubt. Das wichtige Wort hier ist 'erschlossen'. Man unterscheidet hier zwischen den erschlossenen Gebieten, Protektoraten und Grenzgebieten. In letzteren gelten kaum Einschränkungen, solange es dem Schutz von Leib, Leben, Hab und Gut dient. Raumschiffe und Raumhäfen gelten als ex-territorial, weshalb hier in allen Belangen gesonderte Recht gelten.

Kapitalismus und Marktwirtschaft ist Trumpf in der Republik. Bestimmte Kernaspekte des Lebens stehen unter staatlicher Kontrolle (zB Gesundheits- und Verkehrswesen), der Rest wird von privaten Kontrakteuren abgewickelt und agiert profitorientiert. Das Leben ist von großen Corporations geprägt, die in enger Verzahnung mit staatlichen und halbstaatlichen Unternehmen stehen. Dadurch wird die tägliche Routine mitunter kompliziert und das Rechts- und Klagewesen hat einen hohen Stellenwert. Das Vertragsrecht ist beispielsweise 10mal Umfangreicher, als das Strafrecht.

Einige der größeren Corporations gehen bis in die prä-stellare Zeit zurück, auch wenn die Firmen nur noch wenig mit dem Ursprung zu tun haben.

In der Republik werden keine Standesunterschiede gemacht. Prinzipiell steht jedem Bürger alles offen. Praktisch sieht das natürlich anders aus, denn schon lange haben sich geschlossene System gebildet, die bestimmte lukrative Positionen fest im Griff haben. Dennoch ist jeder hier gleichberechtigt, weshalb man sich hier offiziell mehr an Regeln hält als anderswo. Hinter den Kulissen wird jedoch intrigiert und gehändelt wie kaum sonstwo. Wirtschaftlicher Erfolg ist hier das Maß aller Dinge und auch das Ideal, nach dem der brave Bürger strebt.

Parsec
Nach Hause
Zur Weltenliste
Zum Link-Bereich
>>Zurück<<